Alte Stadtphotos II
....bis etwa 1945....Achtung: groß & Wartezeit je nach Internetgeschwindigkeit
 

Home







Info zu diesem Dampfer
Ew Berninghaus 1910

Daten zum Dampfer Ewald Berninghaus

Bernkastel-Kues - Alte Photos und Ansichten vor 1930
bild

1892: Totale von der Kueser Seite. - Originalaufnahme von Dr. E. Mertens Cie. Berlin, Verlag Fr. Lintz, Trier". 21 x 27 cm

1892:
Dieses schöne Photo müsste aufgenommen sein etwa von der Stelle, wo heute der Bergweg beginnt. Hier ist dem Bild hinterlegt ein wirklich große Version, die man durch drauffahren mit der Maus sehen kann. Sie braucht allerdings etliche Zeit zum Laden, aber es lohnt sich! Hinter dem letzten Wagen des Güterzuges im Kueser Bahnhof sieht man die zwei hohen schlanken Bäume, die am Eingang des Hospitals an der Cusanusstraße standen.
bild

1892: Reprodunktion von KJA Consulting, 10737 Westbrook Dr., Orlando, Florida, USA.

1892:
Poster nach einem Photo, herausgegeben von KJA Consulting, 10737 Westbrook Dr. Orlando, FL., nach Auskunft des Herausgebers von 1892. Das Bild ist eher etwas jünger als das erste ganz oben, da links am Ortsrand der Neubau und der flache Schuppen davor vor dem ersten Haus am Ortsanfang nicht mehr stehen. Die Kontur ist noch zu sehen. Aus irgendwelchen Gründen sind dieser neuere Bau und der flache Schuppen davor verschwunden. Auch auf etwas späteren Bildern fehlen sie, sodass die Annahme sicher richtig ist, dass sie erst da und dann weg waren.

Inzwischen weiß ich ungefähr, was es mit den kleinen Gebäuden auf sich hat: Der Bernkasteler Ruderverein 1874 e.V. hatte dort am Gestade, in der Nähe des Anlegeplatzes der Moseldampfschifffahrtgesellschaft sein erstes Bootshaus. Der Verein richtete 1883 in Bernkastel auch schon eine Regatta des "Mittelrheinischen Regattaverbandes" aus. Vorsitzender war Dr. Hugo Thanisch.
bild

Um 1900 Nenke & Ostermaier, Dresden.

Um 1900:
Photochrom des Fotografen Josef Ostermaier von der Firma Nenke & Ostermaier, Dresden.
bild

um 1900: Stengel & Markert, Dresden.

Um 1900:
Bernkastel und Burg Landshut. Bild No. 951, Verlag Stengel & Markert, Dresden.


Das gleiche Bild erschien auch in dem Moselführer von Trinius (z.B. 1922)

Aus August Trinius, Die Mosel.
bild

1888: Bernkastel - Panorama von der Burg - Originalaufnahme von Römmler & Jonas, K. S. Hofphotogr., Dresden. 14,5 x 9,5 cm

Um 1890:
Aufgenommen von der Burg. Viele Häuser im Bereich des Gasthauses zur Post stehen noch nicht.
So ist der Blick frei auf die alte Kellnerei - heute (noch) Doktorbrunnen.
Collotype (Lichtdruck) No. 898 aus der Serie "Die Mosel", "Bernkastel vom linken Moselufer",
Verlag von Römmler & Jonas, K. S. Hofphotogr., Dresden 1888
bild

1892: Bernkastel vom linken Moselufer - Originalaufnahme von Römmler & Jonas, K. S. Hofphotogr., Dresden. 14,5 x 9,5 cm

Um 1890:
Aufgenommen vom Moselufer etw auf Höhe der Stelle, wo früher die Gasanstalt war
(In Verlängerung der Arndtstraße zur Mosel hin).
Collotype (Lichtdruck) No. 899 aus der Serie "Die Mosel", "Bernkastel vom linken Moselufer",
Verlag von Römmler & Jonas, K. S. Hofphotogr., Dresden 1892
bild

1897: Bernkastel vom rechten Moselufer - Originalaufnahme von Römmler & Jonas, K. S. Hofphotogr., Dresden. 14,5 x 9,5 cm

Um 1890:
Zum gleichen Zeitpunkt aufgenommenes Photo, aber datiert 1897. Aufgenommen vom Moselufer am neuen Graacher Weg am Moselufer.
Das Eckhaus zwischen Volksschule und Brauhaus steht noch nicht - und das ist datiert 1891.
Collotype (Lichtdruck) No. 900 aus der Serie "Die Mosel", "Bernkastel vom rechten Moselufer",
Verlag von Römmler & Jonas, K. S. Hofphotogr., Dresden 1892
bild

Alt-Kues - Photographie von Carl Simon etwa 1905. (Maus aufs Bild!)

© mauritius images / United Archives

Vor 1905:
Phtoto von Kues aufgenommen von der anderen Moselseite, vorne die Straße nach Andel. Hinter dem Qualm des moselabwärts fahrenden Dampfers sieht man den Eingang zum Kueser Hafen. Das zweite breite Haus von links, weiß mit zwei Eingängen, ist das Geburtshaus (1401) von Nikolaus Cusanus. Rechts daneben das Gemeindehaus mit dem Pulverturm - 1921 abgebrannt.
Der Dampfer heißt EW. BERNINGHAUS (Ewald Berninghaus) - siehe Eintrag links. Er ist auf diesem Bild ca. 36m lang, also noch vor seiner Verlängerung in 1910.

Das Photo stammt aus dem Carl Simon Archiv. Simon handelte um die Jahrhundertwende mit Photos unter "Carl Simon Photo und Verlag" und gründete 1907 die Firma "Lichtbildanstalt Carl Simon & Co.". Sein Archiv wurde erst vor zwei Jahren wiederentdeckt. Aus anderen Bildern, die Simon von Bernkastel gemacht hat, ist eindeutig nachzuweisen dass sie alle von vor 1905 stammen.


Bild aus ähnlicher Position im Juli 2013.
Unten zusammengesetzte Einzelbilder aus 2013 in Anlehnung an das alte Panorama von 1905 (oben). In der Mitte ein Ausschnitt aus der alten Ansichtskarte (auch um 1900-1905, das Bild ist meiner Ansicht nach älter als das Simon Bild oben, wie aus einigen Details der Häuser geschlossen werden kann.) des Kueser Photographen Josef Junk. Die Karte wurde allerdings von einem anderen Winkel aus aufgenommen: näher zur Stadt hin, auf Höhe der alten Brauerei. (siehe auch Kues).
bild
Stollwerck 1
Aus einer Stollwerck Bildersammlung, ich nehme an, etwa um 1900. Die alte Kellnerei steht noch,
bevor sie 1904 abbrannte.
Stollwerck 2
bild
Burg
Tafel 16 aus "Der Deutsche Rhein", Verlagsanstalt für Farbenphotographie Carl Weller, Berlin SW 68.
Huyssen, Erika Eleonore / Renard, Edmund (Hrsg.): Der Deutsche Rhein. Verlagsanstalt für Farbenphotographie Carl Weller, Berlin 1923,

Burg
Photo des Bernkasteler Fotografen Nikolaus Leyendecker. Eventuell sehr frühes Photo - um 1870?

Rückseite des Leyendecker Photos
Etwas retuschiert oben damit es schöner aussieht.

So sieht der Kopf der Rückseite aus.

Leyendecker
Leyendecker
bild

Photo 3. August 1910. Eventuell Vorlage für eine Ansichtskarte. Als solche aber nie gesehen vielleicht wegen der Pferdeäppel......
bild

Schanzstraße - aber wann? Ich weiß es nicht - Bitte um Hilfe. Halblinks ist doch ein Haus im Bau, vielleicht weiß jemand, wann das gebaut wurde?
bild

Bernkastel nach dem Krieg. Keine Brücke und das Hotel Zum Römischen Kaiser ist auch zerstört.
Quelle: Archiv "TZ"
To Top